· 

Tag 13 - Überrasch doch mal Deine Gäste...

… nicht nur am heutigen „Weltnettigkeitstag“ mit einem netten Gruß oder einem Kompliment, am Besten spontan. J

Wenn es „einstudiert“ oder wie eine Standardfloskel rüber kommt, merken es die Gäste sofort.

 

Ein „Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag“ vom Bäcker oder ein „Herzlichen Dank, dass Sie bei uns eingekauft haben!“ von der Kassiererin im Supermarkt, hat meine Stimmung um ein Vielfaches gehoben, weil es ehrlich rüber kam. Genauso wie es super positiv ankommt, wenn ich Kunden am Telefon schon mit Namen begrüße, weil mir die Software des Telefons anzeigt, wer mich anruft. Da höre ich dann öfter „Ach, das ist ja schön, dass ich gleich mit Namen begrüßt werde!“

 

Ich weiß, dass die MitarbeiterInnen in Hotels und Restaurants ohnehin schon oft sehr freundlich gegenüber ihren Gästen sind – nicht umsonst sind ehemalige Hotellerie-MitarbeiterInnen auch in anderen Branchen gerne als MitarbeiterInnen gesehen.

 

Doch wie wäre es, wenn Du morgen mal besonders darauf achtest, was Du den MitarbeiterInnen Nettes sagen könntest?
Du wirst sehen, es verändert sich etwas in der Stimmung, es wird mehr gelacht werden, der Umgang untereinander wird leichter. J Und vielleicht ist das auch mal eine Aufgabe an Deine Führungskräfte, ihren MitarbeiterInnen mal was Nettes zu sagen. Wer weiß, was das noch für Kreise zieht.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren. Ich freu mich natürlich auf Feedback. ;-)

 

PS: Es ist auch wissenschaftlich bewiesen, dass ein Mensch, der länger als 10 Sek. angelächelt wird, das Lächeln erwidert.