· 

Tag 14 - Achtung! Heute gibt's ein bisschen Theorie

Heute, und wahrscheinlich auch in den nächsten Tagen, weil das Thema so komplex ist, werde ich versuchen zu erklären, warum ich immer so drauf rum reite, dass es sooo wichtig ist, den Gästen positive Erlebnisse auf der kompletten customer journey zu bereiten und wie es gelingen kann.

 

Der Schlüssel dazu liegt in der Gehirnforschung und im „limbischen System“ begründet. Es braucht auch nicht viel trockenes, anatomisches Hintergrundwissen. Denn letztendlich gibt es 3 Bereiche im Gehirn:

  • den Hirnstamm, oder das Reptiliengehirn, am Ende der Wirbelsäule. Dort sind v.a. die Grundfunktionen des Körpers geregelt, wie Atmung, Herzschlag, Reflexe.
  • die Großhirnrinde, das ist die äußere Schicht. Dort sitzt u.a. die einzigartige Fähigkeit des Menschen, sich selbst beim Denken zu beobachten, d.h. wir können unsere Gefühle und die entsprechenden Reaktionen betrachten und bewerten. Die Großhirnrinde kann aber auch wahnsinnig gut analytisch und logisch denken, Pro und Contra abwägen.
  • das limbische System, auch Säugetiergehirn genannt, sitzt quasi zwischen dem Hirnstamm und der Großhirnrinde und deshalb so wichtig, weil es für die Emotionen zuständig ist. 

Während die Großhirnrinde gut im Analysieren ist, kann diese Entscheidungsfindung schon mal etwas länger dauern. Wenn’s allerdings schnell gehen muss, weil der Säbelzahntiger vor einem steht, ist das limbische System dran. Es kann oft nicht genau sagen, WAS stört, sondern nur DASS etwas stört oder Unbehagen erzeugt.

 

 

Und egal, wie lange wir uns bei Entscheidungen Zeit lassen, Für und Wider abwägen, glauben, rational zu entscheiden. Die erste Entscheidung trifft das limbische System!

 

Soviel für Heute. Die 15 Min sind schon wieder um. Morgen geht’s weiter.