· 

Tag 15 - Was steckt wirklich dahinter?

Jeden Tag treffen wir eine Vielzahl von Entscheidungen. Und auch wenn wir jedes Mal denken, diese Entscheidungen rational getroffen zu haben, so hat doch das limbische System die Entscheidung schon längst für uns getroffen. Erst danach suchen wir nach Gründen, warum wir uns so und so entschieden haben.

 

Die Hauptaufgaben des limbischen Systems bestehen

  1. darin, Sinneseindrücke zu bewerten. Bei jeder Wahrnehmung gibt das limbische System einen Kommentar ab und das in Sekundenbruchteilen und
  2. uns anzutreiben, zu fliehen oder anzugreifen.

 

Das limbische System soll uns vor Schmerzen bewahren und Freude bereiten. Es kennt fünf verschiedene negative Haupt-Emotionen: Trauer, Furcht, Ekel, Ärger und Überraschung. Die Freude, ist die einzig positive Emotion. Sie gibt sie allerdings in drei Ausprägungen: Vorfreude, Nachfreude und Bindungsfreude, ausgelöst durch die drei Hormone Dopamin, Endorphine und Oxytoxin.

 

Dadurch ist das limbische System:

 

harmoniebedürftig, ordnungsliebend, braucht rasch Erfolgserlebnisse, entscheidet nicht unbedingt logisch,
lässt sich leicht ablenken, mag es gerne bequem, liebt es spielerisch und gibt nicht gerne die Kontrolle ab,
ist süchtig nach Erklärungen.

 

Doch wozu erzähl ich das Ganze??

 

Nur wenn Du verstehst, was hinter dem Verhalten oder den Wünschen von Gästen steht, weißt Du, wie Du die Gäste „vor Schmerzen bewahren“ und den Gästen „Freude bereiten“ kannst.

 

Doch dazu gerne morgen mehr.