· 

Tag 19 - Das "rote Tuch" für viele Hoteliers

Auch wenn ich tatsächlich noch nie eine Übernachtung bei Airbnb gebucht hab - hat sich bisher nicht ergeben - auf viele Hoteliers wirkt Airbnb wie ein rotes Tuch, ist es doch zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten geworden.

 

Da es mir ja oft um das „Warum“ geht, in dem Fall „warum buchen so viele Menschen bei Airbnb?“, ist mir der Beitrag des US-Fachportals „Skift“ in die Augen gesprungen. Demnach suchen die Reisenden „einzigartige Erlebnisse“, „die sie emotional berühren“. Sie möchten sich nicht als Touristen fühlen, sondern ihr Reiseziel authentisch erleben, gerne dabei auch die Perspektive wechseln. Sie möchten Neues erleben und lernen.

 

Das Portal hat zwar nur amerikanische Reisende befragt, jedoch glaube ich, dass er sich ziemlich mit den Bedürfnissen deutscher Reisender deckt. Und nachdem es sich nach dem Erfolg von Airbnb nicht um eine kurzfristige Herausforderung zu handeln scheint, die man aussitzen kann, ist meine Devise zu sagen: Was kannst Du daraus lernen und auf Deine Situation anwenden, so dass auch Du Erfolg hast?“

 

 

Wer sich den englischen Report selbst anschauen möchte, das ist der Link dazu: https://skift.com/2018/10/29/hospitality-in-2018-travelers-still-want-unique-accommodations-and-new-experiences/