Customer Journey Map-Workshop

Warum bewerten die Gäste manche Erlebnisse positiv oder negativ? Gemeinsam erarbeiten wir im Workshop zielgenaue und maßgeschneiderte Angebotsgestaltung für mehr Umsatz.



Ihr Nutzen:

  • Klarheit aller Teilnehmer, welche Bedürfnisse und Erwartungen, die einzelnen Gästegruppen haben. Wissen wie diese jeweiligen Bedürfnisse auf der ganzen Customer Journey erfüllt werden. Sie erfahren, wo derzeit noch Nachholbedarf besteht, wenn es um zufriedene Gäste geht.
  • Transparenz über die einzelnen Berührungspunkte und wie Sie diese neu gewichten, um Ihr Marketing-Budget gezielter einzusetzen.
  • Entscheidungsgrundlage für die Geschäftsleitung liefern, wie das Angebot in Zukunft gestaltet werden kann, um noch besser auf die Bedürfnisse der Gäste einzugehen und sie zu begeistern.

So funktioniert der Customer Journey Map-Workshop:

  • Voraussetzung: Ich habe mir im Rahmen eines Mystery-Checks selbst ein Bild verschafft.
  • Pro Persona (Gästegruppe) werden von den Teilnehmern Profile der Bedürfnisse, (unbewussten) Wünsche und Ängste erstellt
  • Pro Persona fertigen die Teilnehmer von der Kundenreise der Gäste eine Art Landkarte an, die Customer Journey Map, inklusive entsprechender Schwachstellen und Stärken.
  • Die Ergebnisse aus den einzelnen Maps werden zusammen geführt.
  • Die Berührungspunkte werden überprüft und bewertet.
  • Gemeinsam werden die verschiedenen Prozesse überdacht, Verbesserungsvorschläge erarbeitet, um sich von anderen Hotels zu unterscheiden und den Bedürfnissen der Wunsch-Gästegruppen noch besser zu entsprechen.
  • Die finale Entscheidung, welche Leistungen aus- oder abgebaut werden, trifft die Geschäftsleitung.

Das sind die Teilnehmer:

Der Inhaber, die Geschäftsleitung, Abteilungsleiter oder ausgewählte Mitarbeiter

 

Ca. 6 Teilnehmer sind optimal